DIENSTLEISTUNGEN

HOME  DIENSTLEISTUNGEN

Strategische Partner in vielen Bereichen

Wir arbeiten überwiegend im Bereich der Schienenfahrzeugtechnik und bieten unseren Kunden im Wesentlichen eine technische Berechnungs- dienstleistung mittels der linearen und nichtlinearen Finite-Elemente-Methode (FEM).

Unsere Kernkompetenz ist die numerische Simulation von Federungselementen aus elastomeren Werkstoffen.

Die Berechnung solcher Bauteile stellt einen hohen Komplexitätsgrad in der numerischen Simulation dar und erfordert ein spezifisches Wissen um den Werkstoff und der Anwendung der nichtlinearen FEM Methodik.

Das Ziel ist eine möglichst exakte Vorhersage der physikalischen Eigenschaften des Bauteils sowie die Berechnung der zu erwartenden Lebensdauer für den geplanten Betriebseinsatz. Damit soll einerseits die Machbarkeit von Konzepten ehestmöglich abgesichert und andererseits das Risiko für den Betriebseinsatz minimiert werden.

Diese Risikominimierung ist sowohl für die Hersteller als auch Betreiber von enormen Nutzen, da eine unzureichende Dimensionierung ein ernst zu nehmendes Sicherheitsrisiko darstellt und ein dadurch hervorgerufener frühzeitiger Austausch von Komponenten mit hohen wirt- schaftlichen Kosten verbunden ist.

Weiters werden branchenübliche Simulationen (Struktur-, Festigkeits- und Lebensdauernachweise) mittels FEM durchgeführt, die für die Zulassung von Schienenfahrzeugkomponenten aus metallischen Werkstoffen, entsprechend der gängigen europäischen und internat- ionalen Normen, gefordert sind.

Diesen Tätigkeiten voran steht eine individuelle und umfassende Beratung.

Consulting für Federungselemente

Wir beraten sie von der Konzept- und Designentwicklung über die Erstellung einer technischen Spezifikation bis hin zur Definition von entsprechenden Versuchen zur Absicherung der Lebensdauer. Natürlich beschaffen wir auch die Prototypen und organisieren alle notwendigen Versuche bis hin zur technischen Abnahme des Endkunden im Rahmen einer Erstmusterprüfung.

Wir analysieren Bauteile bei Schadensfällen und beraten sie bei der Umsetzung von Wartungsintervall-Verlängerungen (Life-cycle costs) und den damit verbundenen und durchzuführenden Maßnahmen.

Wir unterstützen sie auch gerne bei der Erarbeitung von wirtschaftlichen Potentialen im Fall eines Lieferantenwechsels oder bei neuen Bauteilentwicklungen.

Verwandte Themen

Federungselemente, Gummi-Metall-Teile, Elastomer, Naturkautschuk, Vulkanisation, Numerische Simulation, Schrumpf, Kalibrierung, FEM, Schädigungsrechnung, Beanspruchung,  Haigh Diagramm, Wöhlerlinienschar, hyperelastisches Materialgesetz, hyperelastisch, nichtlineare Federung, viskoelastisch, Dämpfung, phänomenlologisches Materialmodel, Dehnung, Spannung, Spannungs-Dehnungs-Kurve, Dehnungsinvariante, Monney Rivlin, YEOH, Third order deformation model, Formänderungsenergiedichte, Mullins Effekt, Dissipation, Kriechen, Relaxation, nichtlineare Berechnung (Kontakt, Geometrie, Werkstoff), Konzepterstellung, Designentwicklung,  Lebensdauer, Lebensdauerberechnung, Lebensdauerversuch, Setzversuch, Arrhenius Gleichung, Lebensdauerabsicherung, Lebensdauerverlängerung, Schienenfahrzeug, Lagerung, gummigefedertes Rad, Primärfederstufe (Hohlbuchse, Knochenbuchse, Radsatzführungsbuchsen, Schichtfeder, Winkelfeder, Chevronfeder, Konusfeder, Puffer), Sekundärfederstufe (Notfeder, Luftfeder, Hourglassfeder, Half-Hourglassfeder, Puffer), Einsatzspektrum, Omission, Kollektiv, Laufleistung, Betriebslasten, Betriebslastsignal, statistische Absicherung, Weibull, Life cycle costs, Prototyp

Schweißnahtberechnung, IIW, DVS, Eurocode 3, FKM-Richtlinie 2012, ERRI, Festigkeitsnachweis, Betriebsfestigkeitsberechnung, Rainflow, Schadensakkumulation, Wöhlerlinie, Miner, Haibach

MSC.Marc, MSC.Nastran, MSC.Patran, Matlab, Latex